Allgemeine Liefer- und Geschäftsbedingungen

I. Geltung

Für die Geschäftsbeziehung zwischen Stefan Gerdes und dem Kunden gelten ausschließlich die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der zum Zeitpunkt der Bestellung im Internet vorliegenden Fassung.

Die AGBs können vom Kunden auf dem Rechner abgespeichert und/oder ausgedruckt werden. 

II. Vertragspartner
Vertragspartner des Kunden ist Stefan Gerdes Konrad-Adenauer-Str. 12, 48691 Vreden. 
 
III. Vertragsabschluß
Der Kunde erteilt dem Vertragspartner den Auftrag zur Herstellung von Fotoprodukten von digitalen Daten. Ein Vertrag kommt erst mit schriftlicher Auftragsbestätigung vom Vertragspartner Stefan Gerdes oder mit Beginn der Vertragsausführung zustande. 
 

IV. Kosten und Preise
Die Kosten der bestellten Waren erfolgt zu den am Tag des Vertragsschlusses gültigen, während des Bestellvorgangs angegebenen Preisen. Sämtliche Preise verstehen sich in Euro. Alle Preise sind Endpreise. Gemäß § 19 UStG Kleinunternehmerstatus, berechne ich keine Umsatzsteuer und weise diese auch nicht aus.

V. Widerrufs- und Rücksenderecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehren den Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

 
Stefan Gerdes
Konrad-Adenauer-Str. 12

48691 Vreden

 
Fax: 02564 – 397603

E-Mail: shop@vergaengliche-momente.de

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurück gewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Rücksendung
Sie können die Rücksendung auch vorab per E-Mail ankündigen. Ich werde mich umgehend mit Ihnen in Verbindung setzen. Verpacken Sie den Artikel am besten in der Originalverpackung.

Erstattung
Legen Sie der Rücksendung Ihre Bankverbindung bei, damit eine schnelle Bearbeitung und Erstattung möglich ist.

BITTE BEACHTEN SIE:
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei (§ 312d Abs. 4 Nr. 1 BGB):

– Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden

– eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind

– die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.

Für Dateien im (.jpg, zip) Format per Download, sowie Downloadartikeln besteht kein Widerrufs- und Rückgaberecht im Fernabsatzverkehr. Bei Dateien, die über einen Download zu beziehen sind, besteht kein Widerrufsrecht, sie sind aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet. Downloads von Fotos und Dateien in jeglichem Dateiformat sind vom Umtausch oder Rückgabe ausgeschlossen.

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei (§ 312d Abs. 4 Nr. 2 BGB):

– Lieferung von Fotos, Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden ist

IV. Lieferung und Versand
Der Versand erfolgt nach den festgelegten Bestimmungen. Der Kunde verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass die Ware ordnungsgemäß zugestellt werden kann. Kosten für eine notwendige erneute Zustellung durch Gründe, die der Kunde zu vertreten hat, z.B. falsche Lieferanschrift, trägt der Kunde.

Der Vertragspartner ist zu Teillieferungen berechtigt. Lieferverzug durch den Vertragspartner berechtigt den Besteller nicht zur Stornierung des Auftrages oder zu Schadensersatzansprüchen, es sei denn, es liegt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz auf Seiten vom Vertragspartner vor.
Bei Nichterhalt der Bestellung bei Versand hat der Besteller den Vertragspartner innerhalb von 14 Tagen nach Aufgabe der Bestellung darüber schriftlich (per E-Mail, Fax oder Brief) zu informieren. Ansonsten gilt die Bestellung als zugestellt.


VII. Haftung
Der Fotograf übernimmt keine Haftung für die Verletzung von Rechten abgebildeter Personen oder Objekte, es sei denn, es wird ein entsprechend unterzeichnetes Release-Formular beigefügt. Der Erwerb von Nutzungsrechten über das fotografische Urheberrecht hinaus, z. B. für abgebildete Werke der bildenden oder angewandten Kunst sowie die Einholung von Veröffentlichungsgenehmigungen bei Sammlungen, Museen etc. obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die Verantwortung für die Betextung sowie die sich aus der konkreten Veröffentlichung ergebenden Sinnzusammenhänge.

Ab dem Zeitpunkt der ordnungsgemäßen Lieferung des Bildmaterials ist der Kunde für dessen sachgemäße Verwendung verantwortlich.

VIII. Zahlung
Bei Bezahlung per Vorkasse oder PayPal wird der Auftrag erst nach Eingang des Rechnungsbetrages auf unser Konto ausgeführt.
Bei Zahlung gegen Rechnung hat der Besteller den Rechnungsbetrag spätestens innerhalb von 7 Tagen ab Warenanlieferung zu leisten. Bei Zahlungen aus dem Ausland trägt der Besteller alle evtl. anfallenden Bankgebühren für eine Auslandsüberweisung.

Bis zur vollständigen Bezahlung einer Bestellung bleiben alle Fotoprodukte der Bestellung Eigentum von Stefan Gerdes.

IX. Vertragsstrafe, Schadensersatz

1. Bei jeglicher unberechtigten (ohne Zustimmung des Fotografen erfolgten) Nutzung, Verwendung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist für jeden Einzelfall eine Vertragsstrafe in Höhe des fünffachen Nutzungshonorars zu zahlen, vorbehaltlich weitergehender Schadensersatzansprüche.

2. Bei unterlassenem, unvollständigem, falsch platziertem oder nicht zuordnungsfähigem Urhebervermerk ist ein Aufschlag in Höhe von 100% auf das vereinbarte bzw. übliche Nutzungshonorar zu zahlen.
 
X. Nutzungsrechte
1. Der Kunde erwirbt grundsätzlich (sofern nicht anders vereinbart) nur ein einfaches Nutzungsrecht zur Verwendung.
2. Ausschließliche Nutzungsrechte, medienbezogene oder räumliche Exklusivrechte oder Sperrfristen müssen gesondert vereinbart werden und bedingen einen Aufschlag von mindestens 100% auf das jeweilige Grundhonorar.
3. Mit der Lieferung von digitalen Downloads wird lediglich das Nutzungsrecht übertragen. Beachten Sie dazu die jeweiligen Lizenzen.
4. Jede über Ziffer 3. und der ausgewählten Lizenz hinausgehende Nutzung, Verwertung, Vervielfältigung, Verbreitung oder Veröffentlichung ist honorarpflichtig und bedarf der vorherigen ausdrücklichen Zustimmung des Fotografen. Das gilt insbesondere für:
– eine Zweitverwertung oder Zweitveröffentlichung, insbesondere in Sammelbänden, produktbegleitenden Prospekten, bei Werbemaßnahmen oder bei sonstigen Nachdrucken, jegliche Bearbeitung, Änderung oder Umgestaltung des Bildmaterials,
– die Digitalisierung, Speicherung oder Duplizierung des Bildmaterials auf Datenträgern aller Art (z.B. magnetische, optische, magnetooptische oder elektronische Trägermedien wie CD-ROM, DVD, Festplatten, Arbeitsspeicher, Mikrofilm etc.), soweit dieses nicht nur der technischen Verarbeitung und Verwaltung des Bildmaterials gem. Ziff.III 5. AGB dient,
– jegliche Vervielfältigung oder Nutzung der Bilddaten auf digitalen Datenträgern, jegliche Aufnahme oder Wiedergabe der Bilddaten im Internet oder in Online-Datenbanken oder in anderen elektronischen Archiven (auch soweit es sich um interne elektronische Archive des Kunden handelt),
– die Weitergabe des digitalisierten Bildmaterials im Wege der Datenfernübertragung oder auf Datenträgern, die zur öffentlichen Wiedergabe auf Bildschirmen oder zur Herstellung von Hardcopies geeignet sind.
5. Veränderungen des Bildmaterials durch Foto-Composing, Montage oder durch elektronische Hilfsmittel zur Erstellung eines neuen urheberrechtlich geschützten Werkes sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Fotografen und nur bei Kennzeichnung mit [M] gestattet. Auch darf das Bildmaterial nicht abgezeichnet, nachgestellt fotografiert oder anderweitig als Motiv benutzt werden.
6. Der Kunde ist nicht berechtigt, die ihm eingeräumten Nutzungsrechte ganz oder teilweise auf Dritte, auch nicht auf andere Konzern- oder Tochterunternehmen, zu übertragen. Jegliche Nutzung, Wiedergabe oder Weitergabe des Bildmaterials ist nur gestattet unter der Voraussetzung der Anbringung des vom Fotografen vorgegebenen Urhebervermerks in zweifelsfreier Zuordnung zum jeweiligen Bild.
7. Die Einräumung der Nutzungsrechte steht unter der aufschiebenden Bedingung der vollständigen Bezahlung sämtlicher Zahlungsansprüche des Fotografen aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis.
 

XI. Allgemeines

1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, und zwar auch bei Lieferungen ins Ausland.
2. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.
3. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.
4. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, der Wohnsitz des Fotografen.

XII. Alternative Streitbeilegung

1. Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odrDiese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
2. Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

Download der AGBs